Reselling Nische finden: 4 Tipps worauf du dabei achten solltest

Reselling Nische finden: 4 Tipps worauf du achten solltest

Du bist noch auf der Suche nach einer Produktnische für deinen Start als Reseller oder weißt noch nicht, wie du eine geeignete Reselling Nische finden kannst? In diesem Beitrag gebe ich dir 4 konkrete Tipps an die Hand, worauf du bei der Auswahl deiner ersten Nische achten solltest. Damit auch du einen erfolgreichen und möglichst einfachen Start als Reseller hast.

1. Das Thema sollte dir Spaß machen

Diesen Punkt kann ich nicht oft genug wiederholen: Wähle für deine erste Nische unbedingt ein Thema aus, für welches du selbst ein großes Interesse hast und welches dir viel Freude bereitet. Es bringt dir nämlich nichts ein Thema auszusuchen, für welches du selbst kaum Interesse hast oder dich immer wieder aufs Neue dazu motivieren musst, dich mit diesem Thema zu beschäftigen. Das wird auf Dauer einfach nicht gut gehen. Besser ist es ein Thema auszuwählen, das einem auch wirklich Spaß macht. So wirst du dich auch eher darauf fokussieren können, die wichtigen Reselling Skills zu erlernen, statt dich zusätzlich mit einer komplett neuen Nische auseinander zu setzen.

Wenn du also beispielsweise ein leidenschaftlicher Gamer bist und gerne zockst, dann könntest du dir die Gaming Nische näher anschauen. Dabei könntest du Gaming Hardware, Zubehör oder (Retro) Spiele an- und verkaufen. Gleiches lässt sich auch ganz einfach auf alle anderen Interessen oder Hobbys übertragen. Ein weiteres Beispiel wäre das Thema Fußball. In dieser Nische könntest du Fußbälle, Trikots, Fußball-Sporttaschen oder Fußballschuhe anbieten. Am besten schreibst du dir auf einem Zettel mal auf, mit welchen 5 – 10 Dingen du deine Zeit am liebsten verbringst. Anschließend suchst du dir aus dieser Liste ein Thema aus. Und genau für dieses Thema startest du nun einfach nach deinen ersten Produkten Ausschau zu halten. Wie du als Anfänger an deine ersten Reselling Produkte kommst erfährst du hier. 

2. Es gibt genügend Angebot und Nachfrage

Achte bei der Auswahl deiner Nische darauf, dass es ein vernünftiges Angebot und eine ausreichende Nachfrage nach deinen Produkten gibt. So stellst du sicher, dass dein gewähltes Produkt auch relativ schnell verkauft werden kann. Außerdem sparst du dir unnötig lange Wartezeiten, in denen dein investiertes Kapital im Produkt gebunden ist und deine verfügbare Lagerfläche besetzt wird. Wenn du bei einem bestimmten Produkt siehst, dass es ein mittleres bis hohes Angebot auf diversen Verkaufsplattformen gibt (also wenn ein bestimmtes Produkt von einigen Verkäufern beispielsweise auf eBay angeboten wird), dann ist das schon mal ein gutes Zeichen. Denn offensichtlich gibt es auch genügend Käufer, die diese Angebote in Anspruch nehmen und die Produkte kaufen.

Zusätzlich kannst du die tatsächlichen Verkäufe auch genau nachprüfen. Dafür nutzt du einfach bei eBay den Filter „Verkaufte Artikel“ und kannst dir die in der Vergangenheit verkauften Produkte direkt ansehen. Du findest hier immer das entsprechende Verkaufsdatum sowie den dazugehörigen Preis, zu welchem das Produkt verkauft wurde. Wenn ein bestimmtes Produkt in den vergangenen Monaten oft verkauft wurde, dann ist auch das ein sehr gutes Zeichen. Gab es hingegen aber nur 1-2 Verkäufe in den vergangenen paar Monaten, dann ist das eher ein schlechtes Zeichen. Du solltest dir dann lieber ein anderes Produkt suchen.

3. Die Produkte können platzsparend gelagert werden 

Vor allem am Anfang wirst du wahrscheinlich kein großes Lager zur Verfügung haben, in welchem du eine große Anzahl an Produkten abstellen kannst. Umso wichtiger ist es deshalb, dass du dir eine Nische aussuchst, in welcher du von der Größe her eher kleinere, platzsparende Produkte einkaufen kannst. Es macht beispielsweise wenig Sinn, sich Gaming-Monitore (um bei dem oben genannten Beispiel zu bleiben) als Nische auszusuchen, wenn du davon nur höchstes 5 Stück Zuhause lagern kannst. Besser ist es kleinere Produkte zu nehmen, die du dafür in einer größerer Stückzahl bei dir lagern kannst. Falls du aber dennoch genügend Lagerfläche zur Verfügung hast, dann kannst du diesen Punkt natürlich einfach ignorieren.

4. Ein einfaches und günstiges Versenden der Produkte ist möglich 

Idealerweise kannst du die Produkte aus der von dir gewählten Nische ganz einfach versenden. Zum Beispiel mit einer einer Versandtasche oder einem klassischen Versandkarton. Problematisch wird es, wenn du sperrige oder sehr schwere Produkte verkaufen möchtest. Denn hierfür ist oft eine deutlich teurere Sonderverpackung oder sonstige zusätzliche Schutzmaßnahmen für einen sicheren Versand notwendig. Das Verpacken solcher Produkte ist nicht nur im Hinblick auf die notwendigen Verpackungsmaterialien teurer, sondern in der Regel auch bei dem Versand selbst. Das liegt daran, da die meisten Versanddienstleister einen höheren Preis für den Versand solcher sperrigen und teilweise sehr schweren Produkte verlangen. Fokussiere dich daher zunächst auf Produkte, die sich relativ einfach verpacken und günstig versenden lassen. Damit sparst du dir vor allem am Anfang sehr viel Geld. Dieses Geld könntest du für den Einkauf neuer Produkte sicherlich besser gebrauchen.

Ich hoffe diese 4 Tipps konnten dir bereits weiterhelfen. Vielleicht hast du dadurch auch schon ein paar erste Ideen für deine persönliche Reselling Nische finden können. Falls nicht, oder falls du einfach nur weitere Inspiration benötigst, dann schau dir mal diesen Beitrag an. Darin habe ich eine Übersicht mit mehr als 200 Nischen Ideen zusammengestellt – Dort wirst du ganz sicher fündig werden!

Auf welche Punkte bei der Nischenwahl legst du persönlich am meisten Wert?